Liedheft (Titelbild & Gestaltung) im Wandel der Zeiten 1990, 2000-er Jahre, 2017

Die Liederfolge

Liederfolge, Auswahl und Gestaltung sowie der genaue Ablauf der Abschlussandacht sind seit Jahrzehnten, wenn nicht gar seit 100 Jahren, fest und untrennbarer Bestandteil des Ablaufs dieser einmaligen Prozession.

Dennoch bleibt und ist diese Prozession zu allererst ein ganz persönliches und individuelles Glaubenszeugnis, gleich, ob sehr viele oder sehr wenige Teilnehmer bei der Prozession zugegen sind.

In der Nachfolge des Herrn
“Mir nach” spricht Christus, unser Held” (3 Strophen)

Die Stunde des Karfreitags
“Jesus zum Tod den Anfang macht bei stiller Nacht im Garten” (7 Strophen)

Der Kreuzweg des Herrn
“Ich sehe dich, o Jesus, schweigen, da dir die Welt das Urteil spricht” (14 Strophen)

Jesus blutiges Haupt
“Oh Haupt voll Blut und Wunden” ( 7 Strophen)

Die Gottesmutter unter dem Kreuz
“Christi Mutter stand mit Schmerzen“ (5 Strophen)

Nachfolge des kreuztragenden Heiland
“Christ spricht zur Seel” (6 Strophen)

Ergebung in den Willen Gottes
“Soll’s sein, so sei’s, wie Gott es will” (4 Strophen)

Sollte die Prozession zum Zeitpunkt dieses Liedes noch nicht den Aufstellungsraum zur Schlussandacht am Ausgang der Lindenallee erreicht haben, so wird wiederum mit Lied Nummer eins von vorn begonnen.

Schlussandacht

Der Priester betet:
O Kreuz, sei hochgebenedeit, du Hoffnung in der Leidenszeit, den Frommen mehr Gerechtigkeit, den Sündern schenk’ Barmherzigkeit.

Lesung / Predigt

Lied (mit Musik d. Blaskapelle)
1. Beugt, Christen, ehrfurchtsvoll die Knie vor diesem Kreuz, betrachtet hie, was Jesus Christus in Geduld, gelitten hat für eure Schuld.

2. Mit Wehmut schlagt an euer Herz, ruft mit Zerknirschung Reu’ und Schmerz: „O Heiland, wahrer Mensch und Gott, für uns starbst du den bittern Tod!”

Fürbitten

Lied (mit Musik)

1. O du hochheilig Kreuze, daran mein Herr gehangen in Schmerz und Todesbangen.

2. Allda mit Speer und Nägeln, die Glieder sind durchbrochen,
Händ, Füß und Seit’ durchstochen.

3. Wer kann genug dich loben, da du all Gut umschlossen, das je uns zugeflossen.

4. Du bist die sichre Leiter, darauf man steigt zum Leben, das Gott will ewig geben.

Segen mit der Kreuzpartikel

Vorbeter: „Wir beten dich an, Herr Jesus Christus und preisen dich.”
Alle: „Denn durch dein Heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.”

Schlusslied (mit Musik)

  1. Mit durchbohrten Händ’ und Füßen hingest du am Kreuzesstamm, wollst für uns dein Blut vergießen, Jesus, wahres Gotteslamm.
    Lass im Geist dies Kreuz uns küssen, das die Sünd’ der Welt hinnahm.
  2. Sterbend, mit gebroch’nem Herzen, gabst du hin dich, voll Geduld; riefst für die, die deiner Schmerzen spotteten, ach, Gott der Huld.
  3. Sieh’ zerknirscht sind unsre Herzen, o vergib uns unsre Schuld!

Die Heiligenstädter Palmsonntagsprozession wurde 2016 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Liederheft – Herausgeber:

Bischöfliches Kommissariat
Lindenallee 44
37308 Heilbad Heiligenstadt
Herstellung: Cordier Druck + Medien I Verlag F.W. Cordier
www.cordierverlag.de
Titelbild: Fabian Klaus, Thüringische Landeszeitung